Ziele

Du denkst Zukunft! soll talentierte Jugendliche identifizieren, motivieren und fördern sowie beruflich orientieren. Dabei verfolgt das Programm insbesondere folgende Ziele:

Du denkst Zukunft!

Gibt eine Einführung in aktuelle naturwissenschaftliche Forschungsgebiete, die aber auch sozial- und geisteswissenschaftliche Bezüge aufweisen.

Fördert Kompetenzen und vermittelt wissenschaftliches Arbeiten, das sich an der Aufgabenstellung aus der Praxis orientiert und weniger an der Theorie.

Gibt Denkanstöße für mehr Eigenverantwortung der Schüler/innen und für mehr Verantwortung für die Gesellschaft.

Bringt Schüler/innen in Kontakt mit Wissenschaftlern und Unternehmen sowie Ehrenämtern und ermöglicht authentische Lernerfahrungen in der Praxis.

Ermöglicht eine berufliche Orientierungshilfe für Schüler/innen am Übergang von der schulischen in die berufliche bzw. akademische Ausbildung.

Du denkst Zukunft! leistet gerade durch die Wahl des Erstthemas Morbus Alzheimer neben den oben genannten Zielen einen Beitrag zu mehr generationsübergreifendem Miteinander. Die fachübergreifende Aufklärung des Themas, der Austausch mit Betroffenen sowie Betreuenden – ehrenamtlich wie hauptberuflich –  das Aufzeigen und Entwickeln von Lösungsansätzen für einen menschenwürdigen Umgang sowie das Aufzeigen und Erarbeiten der Bedeutung einer alternden Gesellschaft für jeden Einzelnen weckt nicht nur Verständnis sondern auch konkrete Hilfsbereitschaft. Wie diese Hilfsbereitschaft sinnvoll eingesetzt werden kann, wird im Anschluss an den Projekttag gemeinsam mit regionalen Akteuren aufgezeigt.