Launch der Projekttage von Du denkst Zukunft!

Nach erfolgreicher Pilotphase wird der Projekttag zur Demenzform Alzheimer erstmals hessenweit angeboten. Der erste Projekttag fand in der Frankfurter Liebigschule mit zwei Biologie-Leistungskursen statt. Weitere Projekttage des von der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ geförderten Projekts folgen in den kommenden Wochen.

Frankfurt, 08.Oktober 2014 – Um acht Uhr morgens finden sich zwei Biologie-Leistungskurse der Liebigschule in einem Raum zusammen. Mit 34 Schülerinnen und Schülern ist der Raum gut gefüllt. Was die Kurse heute genau erwartet wissen sie noch  nicht. Auch die betreuenden Lehrer sind gespannt auf den Projekttag. Sie sind die ersten, die den Projekttag „Das ist [m]eine Welt“ durchführen.

Seit Anfang der Woche liegt den Lehrern ein Unterrichtsordner mit dem Konzept und allen Materialien nebst Zugang zu einer Online-Plattform vor. Die Vorbereitungszeit ist jedoch nicht zu knapp, da der komplette Projekttag über eine Online-Plattform geführt wird und das Lehrpersonal die Schülerinnen und Schüler am Projekttag selbst nur begleiten muss.

Der Zugang zur Onlineplattform funktioniert tadellos. Zwei Schüler erklären via Kurzfilm das Konzept des Projekttages und schon geht es los. Aus den Kreisen der Schüler findet sich ein Moderator, der die Plattform steuert und den Tag beginnt. Die Diskussionen laufen schleppend an. Nicht ungewöhnlich für Bio-LKs kommentiert der Bio-Lehrer Herr Schweikart. Die anfängliche Skepsis der Schüler und Lehrer schwindet. Dann wird es still. Ein Kurzfilm über eine Jugendliche mit einer demenzkranken Mutter zieht die komplette Aufmerksamkeit der Jugendlichen im Raum auf sich. Geschafft. Die Schülerinnen und Schüler werden neugierig und wollen mehr wissen und sind bereit für die nun folgende Gruppenarbeit.

In drei Arbeitsgruppen werden unterschiedliche Aspekte des Themas erarbeitet.Wissenschaftliche Theorien, Studien, Interviews, Texte und Statistiken zeigen die Bedeutung und die Reichweite des Themas auf. Ein Blick in die Gruppen zeigt diskutierende Menschen, betroffene Gesichter und offenkundige Neugierde.

Nach einer Pause wird das Erlernte und Gedanken wieder dem Plenum vorgestellt. Plötzlich fängt eine kontroverse Diskussion an, über Pflichten und Rechte von Angehörigen von Menschen, die an einer Demenzform leiden. Die Lehrer sind überrascht über die Lebhaftigkeit des Kurses und die Leidenschaft, die manch ein Schüler einbringt. Ein Eingreifen ist nicht erforderlich. Der Schülermoderator greift ein und fasst die Aussagen zusammen. Das Fazit für die Gruppe ist ernüchternd: Alzheimer: ein wichtiges Thema in einer alternden Gesellschaft. Ideen, Herausfor-derungen anzupacken gibt es viele, doch fehlt das Geld und die Menschen, die diese Ideen umsetzen. Eine tragbare Lösung wird man nur im Miteinander erreichen können.

Am Projekttag interessierte Schulen und Lehrer/innen können sich jederzeit an Carmen Schulz wenden (carmen.schulz@dudenkstzukunft.de)